Schön, dass Sie sich für unsere Leistungen interessieren. Wir kontaktieren Sie gerne für ein kostenloses Erstgespräch.

oder

Sie haben keine gültige E-Mailadresse oder Telefonnummer eingegeben.
Leider ist bei der Übertragung ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Vielen Dank. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Ihr taxnavigator Team

Schön, dass Sie mit uns in Kontakt treten wollen. Sie erreichen uns telefonisch unter dieser Nummer:

05245.84 08 - 0

Ihr taxnavigator Team

Schön, dass Sie mit uns in Kontakt treten wollen. Sie erreichen uns per Mail:

kontakt@taxnavigator.de

Ihr taxnavigator Team

05245.8408-0
taxnavigator

Was Sie auch interessieren könnte!
Internes von taxnavigator.

18.03.2020: Tipps zur Liquiditätsverbesserungen für Unternehmen aufgrund Corona

Zur Übersicht

Erste Reaktionsmöglichkeiten von Unternehmen zur Verbesserung der Liquiditätssituation nach Einnahme-Ausfällen aufgrund der Corona-Epidemie 
 
Stand: 19.03.2020, Mario Frisch, taxnavigator

Für unsere Mandanten kümmern wir uns selbstverständlich darum!

1. Beantragung von Kurzarbeitergeld
(Durch das KUG hat der AG fast keine Personalkosten mehr. Er muss allerdings die Löhne erst bezahlen und erhält danach eine Erstattung vom Staat. Achtung ggf. Liquiditätslücke!!!)

1.1. Gem. dem unten angeführten Gesetzestext gilt folgendes:
1.1.1. Durch die gesetzliche Neuregelung müssen nur noch 10% statt 1/3 aller Beschäftigten vom Arbeitsausfall betroffen sein.
1.1.2. Vor Kurzarbeit müssen keine negativen Zeitkonten aufgebaut werden (d.h. aber, dass die normale Regelung greift: Das Arbeitszeitguthaben (Stunden) muss auf den niedrigsten Stand der letzten 12 Monate abgebaut werden und Urlaub des Jahres 2019 muss genommen worden sein.)
1.1.3. Der AG kann von AG-Beiträgen zur SV teilweise oder vollständig entlastet werden (genauere Informationen liegen noch nicht vor)

1.2. Erste Schritte:
1.2.1. Anzeige von Arbeitsausfall bei der Bundesagentur für Arbeit gem. Vordruck durch den Lohnmitarbeiter von taxnavigator (https://www.arbeitsagentur.de/datei/anzeige-kug101_ba013134.pdf)
1.2.2. Information der Belegschaft, dass Kurzarbeit durchgeführt werden soll
(z.B. Einverständniserklärung der Arbeitsagentur Nürnberg: https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/nuernberg/content/1533735439727

2. Steuerliche Maßnahmen des Landes NRW für Unternehmen, die von der Krise betroffen sind:
2.1. Vereinfachter Antrag auf Herabsetzung der Einkommen-, Körperschaft- und/oder Gewerbesteuer-Vorauszahlungen für 2020 rückwirkend zum 10.3.2020
(https://www.finanzverwaltung.nrw.de/sites/default/files/asset/document/2020-03-19_formularentwurf_final_1seite_kj.pdf)
2.2. Vereinfachter Antrag auf Stundung der Einkommen-, Körperschaft- und/oder
Umsatzsteuer
/www.finanzverwaltung.nrw.de/sites/default/files/asset/document/2 020-03-19_formularentwurf_final_1seite_kj.pdf
2.3. Sondervorauszahlungen für Dauerfristverlängerungen bei der Umsatzsteuer
für krisenbetroffene Unternehmen werden auf Antrag auf Null herabgesetzt

3. KFW/NRW/BB-Bank Kredite
https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html)
https://www.bb-nrw.de/de/aktuelles/news/detail/Corona-Virus-Information-fuer-Kreditinstitute/
 
4. Tilgungsaussetzung bei Darlehen mit den Banken vereinbaren 
(Start März 2020)

PDF herunterladen